startup@school

STARTUP@SCHOOL

startup@school knüpft zwischen Unternehmen und Schülern bzw. Schülerfirmen ein regionales, professionelles Netzwerk. Schülerinnen und Schüler können dank des Projekts vertieftes wirtschaftliches Wissen in Theorie und Praxis erwerben und direkt in ihrem Partnerunternehmen Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernen.

Für startup@school wurde von Wirtschafts- und Pädagogik-Experten ein eigenes Curriculum entwickelt. Es orientiert sich am Lebenszyklus eines Unternehmens und enthält insgesamt neun Module.

Die Schüler bzw. Schülerfirmen können frei wählen, welche Module sie umsetzen möchten. So wird die optimale Anpassung des Themas an den Arbeitsstand der Schülerfirma sichergestellt.

Die Schüler oder Schülerfirmen erarbeiten anhand eines neuen Curriculums Inhalte in den Modulen:

  • Geschäftsidee
  • Businessplan
  • Marketing
  • wirtschaftliche, ökologische und soziale Nachhaltigkeit
  • Personal
  • Kommunikation und Führung im Unternehmen
  • Buchführung
  • Veränderungsprozesse
  • Betriebsschließung
  • soziale Kompetenzen - neu!

Besuche in den Partnerunternehmen ergänzen die Inhalte und schaffen eine direkte Verbindung zur Wirtschaft und Ausbildungsmöglichkeiten. Wenn die Schülerinnen und Schüler den abschließenden Test je Modul erfolgreich bestanden haben, erhalten sie jeweils ein Zertifikat der für die jeweilige Projektregion zuständigen IHK.